Essstörungen

Dies sind die Lebensmittel, die bei Kindern mehr Verstopfung verursachen


Es gibt immer mehr pädiatrische Konsultationen zu Fällen von Verstopfung bei Kindern. Zu den Ursachen, die diese Störung verursachen, gehören der Mangel an Flüssigkeitsaufnahme, die geringe Aktivität und der sitzende Lebensstil von Kindern sowie vor allem eine schlecht gepflegte Ernährung. Wollen Sie wissen, was sie sind? Lebensmittel, die bei Kindern mehr Verstopfung verursachen Und was sollten Sie vermeiden, wenn Ihr Kind Probleme beim Stuhlgang hat?

Einige Kinder neigen von Natur aus zu Verstopfung, die wir aufgrund von mehr Wasser oder Ballaststoffen nicht in Schach halten können. In diesem Fall ist Ihr Kind möglicherweise besonders anfällig und Sie müssen möglicherweise bestimmte Lebensmittel aus seiner Ernährung streichen oder einschränken.

- Bananen
Unreife Bananen enthalten unverdauliche Kohlenhydrate, die nicht nur Blähungen verursachen, sondern auch Verstopfung verursachen. Wenn diese Kohlenhydrate jedoch reifen, brechen sie in kürzere Ketten auf, die vom Körper leicht verdaut werden können, was genau das Gegenteil bewirkt.

- Gluten
Einige Kinder haben eine besondere Empfindlichkeit gegenüber diesem Protein, die ihnen, ohne eine Unverträglichkeit oder Zöliakie zu verursachen, bestimmte Probleme wie Verstopfung oder Gas verursacht.

- Raffiniertes Mehl und Getreide
Im Allgemeinen erfordern komplexe Kohlenhydrate im Gegensatz zu einfachen Kohlenhydraten eine Verdauungsanstrengung, die die Verdauung verlangsamt. Das Vorhandensein von Ballaststoffen in diesen langkettigen Kohlenhydraten bedeutet, dass diese Verlangsamung der Verdauung nicht zu einer Erhöhung der Härte des Stuhls führt. Insbesondere weißer Reis steht ganz oben auf dieser Liste. Beim Raffinieren dieses Reises werden alle äußeren Schichten des Getreides entfernt, die alle Ballaststoffe und Mikronährstoffe enthalten, so dass sein Verzehr zu einer langsameren Verdauung und härteren Stühlen führt.

- Milch und Milchprodukte
Obwohl keine wissenschaftliche Erklärung dafür gefunden wurde, haben einige Studien gezeigt, dass sowohl Milch als auch einige Milchprodukte Verstopfung verschlimmern können.

- Rotes Fleisch
Einerseits enthält dieses Fleisch Eisen, ein Mineral, das zur Verstopfung neigt, und andererseits wird die Verdauung je nach höherem Fettgehalt schwerer und erhöht die Verstopfung.

- Braten
Durch die Aufnahme von Fett in die Nahrung wird die Verdauung verlangsamt, was die Möglichkeit von Verstopfung erhöht.

- Salz
Überschüssiges Salz beeinflusst das Gleichgewicht der gelösten Stoffe im Körper, so dass mehr Wasser zu den Zellen anstatt zum Stuhl geleitet werden muss, wodurch die Härte erhöht wird.

- Tannine
Diese natürliche Verbindung, die in bestimmten Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs enthalten ist, verleiht Lebensmitteln nicht nur einen bitteren Geschmack, sondern hat auch ernährungsbedingte Nachteile. Einerseits ist es in der Lage, Mineralien zu binden und zu eliminieren, und andererseits ist es durch eine Abnahme der Bewegung von Nahrungsmitteln im Magen-Darm-Trakt gekennzeichnet, was zu einer Erhöhung der Härte des Stuhls führt. Auf der Liste der tanninreichen Lebensmittel steht Kakao, gefolgt von einigen Früchten wie Kaki, Blaubeeren und Brombeeren sowie unreifen Bananen. Darüber hinaus enthält die Haut einiger Nüsse wie Mandeln auch hohe Mengen.

Unglücklicherweise, Verstopfung ist ein sehr häufiges Problem in der Kindheit, das kann sich aber vor allem im sommer noch verschärfen. Die Hitze begünstigt die Dehydration, während die Vielzahl der Aktivitäten, die Kinder in der Sommersaison machen, sie vergessen lässt, Wasser zu trinken. Darüber hinaus trägt die kleine Routine der Mahlzeiten, die wir im Urlaub befolgen, zu einer leichten Verlangsamung der Darmmotilität bei.

Die Art und Weise, wie wir Verstopfung in der Kindheit bekämpfen können, besteht einerseits darin, den Stuhl durch Erhöhen der Flüssigkeitsaufnahme zu erweichen und andererseits das Stuhlvolumen durch Erhöhen der Ballaststoffaufnahme zu erhöhen. Darüber hinaus können wir den Verzehr bestimmter Lebensmittel begrenzen, die die Verdauung verlangsamen oder die Härte des Stuhls erhöhen können, was das Ausstoßen erschwert.

Zunächst und insbesondere an den heißesten Tagen müssen wir sicherstellen, dass das Kind genügend Wasser konsumiert, da dies eine entscheidende Rolle für das reibungslose Funktionieren jedes einzelnen Organes des Körpers sowie in die Bildung von losen Stühlen. Trinkwasser sollte für Kinder zur Routine werden, eine gelernte Handlung, die sie auf natürliche und häufige Weise tun, noch bevor sie durstig sind.

Darüber hinaus müssen wir sorgfältig über die Ernährung nachdenken, die wir unseren Kleinen anbieten, einschließlich frischem Obst und Gemüse, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten. Eine übermäßige Aufnahme von Ballaststoffen über die Nahrung kann jedoch kontraproduktiv sein. Einerseits, weil es Blähungen oder Gase erzeugt, die das Unbehagen bei Verstopfung selbst erhöhen, und andererseits, weil es die Aufnahme von Mineralien von großem Wert im Kindesalter wie Kalzium und Eisen verhindert.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Dies sind die Lebensmittel, die bei Kindern mehr Verstopfung verursachen, in der Kategorie Essstörungen vor Ort.

Video: Die Interaktion des Mikrobioms mit dem Nervensystem (November 2020).