Schwanger werden

Pflege der Frau nach einer Kürettage aufgrund einer Fehlgeburt


Nach einer Kürettage aufgrund einer Fehlgeburt, Frauen haben immer die gleiche Frage: Wann kann ich wieder schwanger werden? Nach diesem chirurgischen Eingriff benötigen Sie eine Erholungszeit und besondere Sorgfalt, die je nach den körperlichen Umständen der Frau variieren kann. Wir erklären, was eine Kürettage ist, wann sie fertig ist, welche Risiken sie birgt, was zu tun ist, um sich schnell zu erholen, und wie sie sich auf Ihre Fruchtbarkeit auswirkt.

Die Kürettage, ein chirurgisches Instrument, gibt dem Verfahren zum Abkratzen der Gebärmutter oder der Kürettage der Gebärmutter ihren Namen, um die tiefste Schicht, insbesondere das Endometrium, zu extrahieren. Es wird jedoch oft vom Schaben gesprochen, aber es gibt auch die Technik des Staubsaugens.Es wird in Situationen von Uterusveränderungen oder zur Beseitigung von Plazentaresten bei Abtreibung durchgeführt.

Es gibt verschiedene Grade, die von einer endozervikalen (gynäkologischen) Biopsie, bei der nur eine kleine Uterusprobe entnommen wird, um das Studium beurteilen zu können, weil es in den Wechseljahren unregelmäßige Perioden und / oder Flecken oder Blutungen gibt, bis zu einer Uteruskürettage mit reichen können ein komplettes Schaben für eine Abtreibung oder für den Rest der Plazenta nach einer Entbindung. Der Zweck der Kürettage besteht häufig darin, Blutungen und Infektionen zu verhindern, die im Mutterleib entstehen.

Je nach Verfahren wird von jeder Art der Sedierung bis zur Anästhesie in unterschiedlichem Ausmaß empfohlen, mit der daraus resultierenden ambulanten Behandlung oder Beratung bis zur Krankenhauseinweisung in komplexeren Situationen. Die durchschnittliche Dauer des Verfahrens beträgt 15 Minuten.

Wie üblich können je nach verwendetem Verfahren Indikation, Kratzgrad oder Anästhesieniveau, Rekonvaleszenz und Pflege variieren.

- Für einfache Fälle von gynäkologischer endozervikaler Kürettage wird nur eine relative Ruhezeit von 24 Stunden empfohlen. Achten Sie auf Hygienemaßnahmen und sorgen Sie für eine korrekte Flüssigkeitszufuhr. Die Verwendung von Analgetika kann bei erheblichen Beschwerden verschrieben werden.

- Er durchschnittliche ErholungszeitBei der geburtshilflichen Kürettage ist die Entwicklung je nach Entwicklung unterschiedlich, und dem Patienten wird normalerweise eine relative Ruhezeit empfohlen, um mögliche Blutungen oder Uterusinfektionen als häufigste Komplikationen zu vermeiden. Es ist heutzutage sehr normal, dass Sie Beschwerden haben, normalerweise Uteruskontraktionen und Krämpfe. Dies kann ein Grund sein, den Gynäkologen zu konsultieren, damit er die Möglichkeit einer Verschreibung von Medikamenten zur Linderung dieser Beschwerden beurteilen kann.

- Das Vernarbung Es ist ein zu berücksichtigender Moment, da sich Adhäsionen an der Uteruswand bilden können, die zu Schwankungen des üblichen Menstruationszyklus und folglich zu Veränderungen des Fruchtbarkeitsniveaus führen können. Es ist eine der selteneren Komplikationen, aber es ist möglich.

- Es ist ratsam, in den ersten Tagen keine Anstrengungen zu unternehmenNach 72 Stunden können Sie ein normales Leben führen und extreme Übungen vermeiden. Während dieser Zeit ist es normal, dass es zu kleinen Blutungen kommt, die abnehmen sollten, und zu kolikartigen Schmerzen, die allmählich verschwinden.

- In Fällen, in denen eine Anästhesie erforderlich war, Zwischen der Behandlung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus oder der Privatklinik wird empfohlen, die Patientin jederzeit zu begleiten, da das Risiko einer Schläfrigkeit besteht.

- Was unter keinen Umständen empfohlen wird, ist die Verwendung von Tampons für einen Monat, Duschen in der Dusche oder in Immersionsbädern und Geschlechtsverkehr für 10 Tage und immer abhängig von der Entwicklung.

- Es sollte bedacht werden, dass Die nächste Menstruation nach der Kürettage kann etwas schmerzhafter sein als üblich kann es auch kleine Gerinnsel enthalten, so dass einige Frauen glauben, dass sie eine neue Abtreibung haben, aber sie sind tatsächlich Reste von Gewebe, das die Gebärmutter im Vormonat ausgekleidet hat. Ein weiterer Umstand, der beängstigend sein kann und auftreten kann, ist die Verzögerung der neuen Periode.

Wie bei der Pflege variiert die Empfehlung, die Ärzte und Gynäkologen Frauen geben können, wenn sie versuchen, wieder schwanger zu werden, je nach Art der Kürettage und den Umständen.

Bei Kürettage nach einer Abtreibung wird der Geschlechtsverkehr innerhalb der nächsten 10 Tage nicht empfohlen (wenn er ohne Kondom durchgeführt wird, kann er eine Infektion verursachen) und im Allgemeinen Schwangerschaft sollte in den folgenden 2 Monaten vermieden werden, so dass zumindest die Regel zum normalen Betrieb zurückgekehrt ist.

Die Frau muss ihren Körper wiedererlangen, aber sie muss es auch emotional tun und die Dinge locker angehen. Wenn wir mit dem physischen Teil beginnen, sollten Sie bestimmte Warnzeichen besonders beachten, die nach einer Kürettage auftreten können:

- Ja Die Blutungen nehmen nicht ab. Insbesondere, wenn Sie aufgrund übermäßiger Blutungen stündlich die Kleidung wechseln müssen.

- Ja Fieber tritt auf.

- Wenn die Bauchkrämpfe und seine Schmerzen nehmen nicht an Intensität ab.

- Wenn Sie das bemerken Vaginalausfluss riecht schlecht.

Andererseits weist diese Art der Intervention einige Nachteile auf, die in einigen Fällen die Empfängnis eines Babys verzögern oder erschweren können.

- Risiko einer Uterusperforation.

- Der natürliche Hormonprozess wird unterdrückt, was Ihnen helfen kann, besser mit Trauer umzugehen.

- Narben, die die zukünftige Schwangerschaft beeinflussen können.

- Die Entwicklung von Synechien ("Fäden", die beide Uteruswände verbinden), die den Uterusraum verkleinern, verursachen Fruchtbarkeitsprobleme.

- Probleme und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anästhesie.

- Infektionsrisiko.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Pflege der Frau nach einer Kürettage aufgrund einer Fehlgeburt, in der Kategorie Schwangerschaft vor Ort.


Video: Das passiert bei einer Fehlgeburt (Oktober 2021).