Werte

5 Ursachen für Kämpfe im Paar für Kinder


Paare mit Kindern mögen aus mehreren Gründen mehr streiten als Paare ohne Kinder, aber was zählt, ist, es nicht vor Kindern zu tun, egal wie stark der Impuls ist. Kinder brauchen emotionale Stabilität und Sicherheit in der Wohnung, die Argumente ruinieren.

Aber was sind die häufigsten Streitursachen im Paar für die Kinder? Selbst die glücklichsten Paare können sich Meinungsverschiedenheiten oder Kämpfen zwischen ihnen nicht entziehen, obwohl sie einst dachten, sie seien das perfekte Paar und es könnte niemals unterschiedliche Meinungen geben.

Wir erklären Ihnen die 5 Gründe, warum Paare am meisten für ihre Kinder streiten:

1. Das Geld
Geld ist einer der Hauptgründe, warum Paare streiten. Wie viel Geld gibt es für die Kinder und wie viel gibt es für den Rest (und die Freizeit)? Es ist klar, dass Kinder vor jeder Ausgabe immer die Ersten sein werden, aber Sie müssen das Geld auch so organisieren, dass es alles erreicht und dass es auch noch ein wenig zu leben bleibt.

2. Zeit für dich
Wenn Sie kein Elternteil sind, streiten Sie sich nicht darüber, aber wenn Kinder bereits im Leben sind, kann dies zu einem ziemlichen Wettbewerb werden. Wie lange hast du unter der Dusche verbracht? Warum hast du eine Stunde Zeit zum Sport und ich habe keine Zeit? Dies sind einige Fragen, die sich Paare stellen können. Ideal ist es, die Hausarbeit und die Betreuung der Kinder gleichmäßig aufzuteilen, damit Sie jeden Tag Zeit für sich haben, auch wenn es wenig ist und Sie nicht an Wettbewerb denken.

3. Bildung
Bevor Kinder geboren werden, muss klar sein, welche Art von Bildung Sie an Kinder weitergeben möchten. Werte sind sehr wichtig für die Entwicklung des Kindes und sollten zusammenpassen. Aus diesem Grund muss vor der Diskussion vor den Kindern bekannt sein, welchen Bildungsweg jeder auf demselben Weg gehen möchte.

4. Die politische Familie
Vor Kindern müssen die Figuren, aus denen sich die politische Familie zusammensetzt, immer respektiert werden, da sie ein Grund zur Diskussion sein können. Zum Beispiel eine Großmutter, die sich in die Erziehung ihrer Kinder einmischt, eine Tante, die mehr als nötig spricht ...

Es ist wichtig zu bedenken, dass sie so sind, wie sie sind, und dass man Menschen nicht verändern kann, sondern ihnen einfach Grenzen setzt. Klar ist, dass es sich nicht lohnt, mit dem Paar über die Familie zu streiten, aber Sie müssen wissen, wo die Grenze liegt, damit Sie als Paar nicht davon betroffen sind.

5. Hausarbeit
Wenn es um zu Hause geht, kann es für Paare Probleme verursachen. Es ist klar, dass beide gleichermaßen verantwortlich sind, aber was passiert, wenn Sie den ganzen Tag arbeiten und dann, wenn Sie nach Hause kommen, auf die Kinder aufpassen müssen? Was zählt, ist, eine gute Organisation der Reinigung und Betreuung der Kinder im Auge zu behalten und die Arbeit auf gerechte Weise zu verteilen, um Kämpfe und negative Gefühle zu vermeiden.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen 5 Ursachen für Kämpfe im Paar für Kinder, in der Kategorie Mütter und Väter vor Ort sein.


Video: Müssen Hochsensible und Empathen KÄMPFEN lernen? 5 Super-Tipps für Selbstbewusstsein (Januar 2022).